Diese Schiebebühne war in zweifacher Hinsicht eine Herausforderung: Einmal musste sie bis -26°C funktionieren. Schon bei der Inbetriebnahme konnten wir diese Eignung nachweisen. Die zweite Herausforderung war ein Vollautomatikbetrieb. Zwei Waggons, die von einer Kippstation angerollt kamen, mussten auf die Bühne gezogen und dann zum Zielgleis verfahren werden. Dort wurden sie abgeschoben und dabei die zuvor dort schon abgestellten Waggons (bis 50 Stk.) weitergeschoben werden. Der ganze Vorgang läuft vollautomatisch ab. (In Deutschland ginge das nicht, weil unsere Waggonkupplungen per Hand hergestellt werden müssen. In Russland nutzt man Automatikkupplungen).

Der Film zeigt einen Automatikzyklus:

Bitte Schlüsselwörter eingeben und Enter klicken!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen