Derartige kleine Anlagen mit vier Hebern wurden zig-fach gebaut – in unterschiedlichen Laststufen und Höhen.

An den gehobenen Schienenfahrzeugen können Arbeiten am Unterboden ausgeführt werden oder man trennt ein Drehgestell vor dem Heben vom Fahrzeug und kann dieses dann – nach dem Heben des Zuges – einfach herausschieben und ein neues Drehgestell an seine Stelle positionieren, den Zug absenken und das Drehgestell ist ausgetauscht.

Oft werden auch an den gehobenen Fahrzeugen deren Laufräder mit mobilen Spezialmaschinen überdreht – ohne sie ausbauen zu müssen.

Bitte Schlüsselwörter eingeben und Enter klicken!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen